Mehr Gelassenheit 2020

Nie zuvor, so kommt mir vor, ist so viel und so laut geschossen und gekracht worden wie bei diesem Jahreswechsel. Das verwundert, weil zuvor auch noch nie so intensiv gegen die ganze Kracherei gewettert worden ist. Kann schon sein, dass manche der so begeisterten Kracher-Fans nicht alles so genau lesen können, was sie vielleicht lesen sollten. Kann aber auch sein, dass all die schon ziemlich hysterischen Warnungen manche erst auf die Idee gebracht haben, es heuer auch einmal so richtig krachen zu lassen. Gescheit war es sicher nicht, ich erinnere mich noch immer an die Leiden unseres längst verendeten Schäferhundes in dieser Nacht – und das bei einigen wenigen Schüssen. Wie hätte Kyon erst diese Nacht gelitten, in der es selbst bei uns im Mühlviertel um Mitternacht gekracht hat, als gälte es, einen Krieg zu gewinnen. Recht gescheit ist es aber auch nicht, den Menschen jeden Spaß zu verderben. Das beginnt bei dem mir als Nichtraucher schon militant scheinenden Kampf gegen die Raucher, das geht über die Hysterie für das E-Auto und gegen den guten alten und eh schon so sauberen Diesel und endet bei der übertriebenen Aufregung gegen die Sylvester-Kracher. Wie gesagt, recht gescheit ist es ja nicht, es blitzen und krachen zu lassen, aber schön kann so ein Feuerwerk am Himmel doch auch sein. Das beweisen die vielen Videos der vergangenen Nacht, die ich heute auf Facebook finde. Was ist die Botschaft für 2020 ff? Mehr Gelassenheit auf allen Ebenen täte uns wahrscheinlich gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s