Stopp den religiösen Phantastereien

Heutzutage allen Ernstes zu behaupten, irgendjemand würde nach seinem Tod mit Leib und Seele in den Himmel kommen, halte ich für eine Attacke gegen die intellektuelle Redlichkeit. Nichts gegen ein Weiterleben nach dem Tod. Auch die christliche Religion hängt an dieser Idee, wie auch immer man sich das vorzustellen habe. Eine Geborgenheit in einem universellen und für alle Menschen offenen Wesen, das wir Gott nennen, kann befreiend und tröstlich sein. Aber eine körperliche Aufnahme in das, was wir Himmel nennen und ein möglicherweise auch physisches Weiterleben dort: davor möge uns der liebende Gott bewahren. Eine Chuzpe bedeutet für mich die Verknüpfung derartiger Phantasien mit dem Fest Mariä Himmelfahrt: weil Maria mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen worden sei (was niemand weiß, sondern nur immer wieder erzählt wird), hätte auch das gläubige Fußvolk diese Chance. Ich kann doch nicht allen Ernstes etwas, das ich überhaupt nicht weiß, als Hoffnung für Generationen von Menschen darstellen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s