Missbräuchlich verwendete EU-Präsidentschaft

Ehrlich, ich hab es lange nicht gewusst. An mir gehen die allermeisten Vorsitz-Länder der EU ziemlich spurlos vorbei. Zum Beispiel, dass Bulgarien in der ersten Jahreshälfte an der Reihe war. Oder dass jetzt Rumänien drankommt. Bei der österreichischen Präsidentschaft war das bedeutend anders. Die habe ich gemerkt, angefangen vom merkwürdig riesigen Spektakel in Schladming bis zu den Konferenzen in Salzburg und Wien, deren Regie und PR den Eindruck vermitteln sollten, Österreich sei die wahre große Kompetenz in der Reihe aller Mitgliedsstaaten. Weil aber auch in der Alpenrepublik nur mit Wasser gewaschen wird, wie wir alle wissen, verstärkt sich das Gefühl, die ganze Präsidentschaft könnte von der Regierung bewusst missverwendet worden sein, um dem eigenen kleinen Volk die stolze Brust zu zeigen. Also: eine Präsidentschaft, ausgerichtet in erster Linie auf die heimische Innenpolitik. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s