Unangenehme Zeichen der Hoffnung

Dass der österreichische Bundespräsident mit seiner Crew per Bahn zum Klimagipfel nach Kattowice gefahren ist, mag lächerlich erscheinen, ist es aber nicht. Würden wir alle dieses Zeichen als das erkennen, was es ist, wäre schon ein großer Schritt getan in Richtung Klimaziele. Die Erkenntnis daraus müsste nämlich jetzt, wo die Prospekte der Reisbüros mit den herrlichsten Zielen aller Welt eintrudeln, heißen: 2019 wird nicht mehr aus Luxus geflogen, 2019 verzichten wir aber auch auf die Fahrt mit dem Kreuzfahrtschiff und 2019 überlegen wir es uns zweimal, bevor einfach irgendwohin mit dem Auto fahren.

Auch mit diesem ohnedies völlig irrealen Verzicht wäre die Welt noch lange nicht gerettet, aber es wäre ein Anfang, dem viele andere folgen müssten: ja, sicher auch der Verzicht auf das Plastiksackerl, der Regierung sei gerne auch einmal gedankt für den Beschluss.

2 Kommentare zu „Unangenehme Zeichen der Hoffnung

  1. Weißt du, Bert, ich finde es überhaupt nicht als irrealen Verzicht, keines der Dinge, die du angeführt hast. Wer sein Leben dadurch lebenswert findet möglichst viel im Flieger zu sitzen und für jeden Kilometer in ein möglichst großes Auto zu steigen, der hat Vieles noch nicht verstanden, Ich denke, sie sind die einzige Chance,diese „kleinen“ persönlichen Beiträge, die ich als kleine Mimi und du als kleiner Maxi haben, irgendeinen rettenden Beitrag für diese Erde zu leisten. Und ich weiß, dass viele andere Menschen das genau so sehen (und tun), und das macht Mut! Es lebe das alte Sprichwort: „Kleinvieh macht auch Mist“ oder „Steter Tropfen höhlt den Stein.“ Es sei denn, die Erde hat sich bereits entschieden, dass sie uns wie einen Haufen lästiger Flöhe einfach abschüttelt. Dann haben wir keine Chance!

    Gefällt mir

    1. Liebe Karin – wer immer Sie auch sein mögen!
      Ich fürchte – d.h. ich fürchte eigentlich gar nicht, sondern bin einfach überzeugt -, dass unsere Mutter Erde längst entschlossen ist, sich ihrer missratenen Brut, der Menschheit, zu entledigen. Hernach wird sie sich dann in majestätischer Ruhe noch ein paar Milliarden Jahre weiterdrehen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s